· 

FRÜHLINGSHAFTE DINKEL-MUFFINS

Hallo ihr Lieben!

Lange ist es her, dass ich euch ein Rezept geliefert habe. Dabei hatte ich doch versprochen, das mal öfter zu tun. An Weihnachten hatte ich ein tolles Plätzchenrezept, die Bilder waren schon vorbereitet, doch leider war der Dezember sehr stressig auf Arbeit und so habe ich es nicht mehr geschafft, alles rechtzeitig zu veröffentlichen. Keine Sorge, dieses Jahr vor Weihnachten könnt ihr euch dann auf etwas besonderes freuen.

Nun, ich habe Urlaub und die Gelegenheit direkt mal genutzt, um wieder etwas feines für euch zu kreieren, was ihr ganz leicht zu Hause nachbacken könnt: Frühlingshafte Dinkel-Muffins!

Ich habe zwei Varianten für euch, Kirsch-Choco-Chunks und Matcha-Zitrone, beide schmecken so lecker, dass ich das Rezept nur zu gerne mit euch teile!

ZUTATEN FÜR 24 MUFFINS

Für den Rührteig:

250 g weiche Butter oder Margarine

150 g Zucker

300 g Dinkelmehl

3 EL Milch

4 Eier

1 Päckchen Vanillinzucker

1 Päckchen Backpulver

 

Für den Matcha-Zitronen-Teig außerdem noch:

ca. 10 Tropfen Zitronenaroma

1 gehäuften EL Matchapulver

 

Für den Kirsch-Choco-Chunks-Teig außerdem noch:

1 kleines Glas Sauerkirschen (entsteint)

1 Hand voll Choco Chunks

 

Für die Verzierung:

1 Becher Kuchenglasur

1 Packung Marzipan Rohmasse

Lebensmittelfarbe in verschiedenen Farben

UTENSILIEN

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Muffinförmchen, alternativ Silikonförmchen
  • 3 Schüsseln
  • Schaschlik-Spieße oder wenn vorhanden Präzisionsmesser
  • wenn vorhanden Silikonförmchen für Backverzierungen

ZUBEREITUNG

1. Gebt alle Zutaten für den Grund-Rührteig in eine große Schüssel und vermengt sie mit dem Handrührgerät zuerst auf niedriger Stufe für eine Minute und für eine weitere Minute auf hoher Stufe, bis ein homogener Teig entstanden ist.

 

2. Nun schüttet ihr eine Hälfte des Teiges in eine andere Schüssel. In der einen Schüssel gebt ihr nun die Choco-.Chunks dazu und rührt noch einmal kurz auf niedrigster Stufe. Ihr habt nun den Teig für die Kirsch-Choco-Chunks-Muffins.

Der anderen Schüssel entnehmt ihr ca. 3 großzügige EL Teig und gebt diese in eine kleinere, dritte Schüssel. In die kleine Schüssel gebt ihr nun den gehäuften EL Matchapulver hinzu und verrührt alles, bis es ein schöner, homogener Teig ist.

Der zweiten Schüssel Teig fügt ihr nun die 10 Tropfen Zitronenaroma hinzu, probiert aus, wie viele Tropfen ihr möchtet, denn das kommt immer auf den eigenen Geschmack an. Alternativ kann man natürlich auch mit Zitronensaft und Zitronenschalenabrieb arbeiten, ich habe allerdings ganz simples Aroma dafür genutzt. Rührt auch hier noch einmal kräftig um.

 

3. Nun habt ihr alle Teige, die ihr benötigt. Verteilt den Rührteig mit den Choco-Chunks nun auf die Muffinförmchen, gießt den Teig dabei nur bis zur Hälfte der Förmchen. Gießt die Sauerkirschen ab und gebt ca. 2-3 Kirschen pro Muffin in die Form.

Für die Matcha-Zitronen-Muffins gebt erst etwas Zitronenteig in die Förmchen, der Anteil des Zitronenteiges in der Form sollte etwa 2/3 sein. Gebt nun etwas Matchateig in die bereits mit Zitronenteig befüllten Förmchen.

 

4. Backt die Muffins bei 200 °C per Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten, die Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren, also schaut bitte regelmäßig nach! Macht mit Hilfe eines Schaschlikspießes den Stichtest.

 

5. Sind die Muffins fertig gebacken, so lasst sie etwas abkühlen. In der Zeit könnt ihr die Marzipanfiguren vorbereiten, hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe mit Hilfe meiner Pralinenförmchen kleine rote Rosen geformt, die Rosenblätter habe ich per Hand selbst geformt. Färbt die Marzipanmasse mit beliebiger Lebensmittelfarbe ein und legt los!

Ihr könnt das Marzipan auch ausrollen und mit Plätzchenausstechern ebenfalls tolle Motive bekommen, probiert es einfach mal aus.

 

6. Sind die Muffins abgekühlt und die Marzipanfiguren fertig, dann könnt ihr die Glasur erwärmen. Ich nehme immer die Kuchenglasur im Becher, diese ist in der Mikrowelle ganz schnell flüssig. Gebt nun etwas Glasur über jeden Muffin - ihr könnt sie vollständig bedecken, oder ein Muster gießen. Lasst die Glasur auf den Muffins hart werden und dekoriert sie dann mit euren Marzipanfiguren.

Fertig! Schon habt ihr tolle, leckere Muffins mit frühlingshafter Dekoration!

Und das Beste ist, sie schmecken auch noch so toll wie sie aussehen!

 

Was haltet ihr von dem Rezept? Lasst es mich wissen. :)

Habt ihr auch leckere Frühlingsrezepte? Dann gerne her damit!

 

Euch allen wünsche ich schon einmal frohe Ostern und viel Spaß beim nachbacken.

Danke, dass ihr wieder vorbeigeschaut habt!

Eure Nadine

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 03 Mai 2018 08:48)

    Hallo Nadine,

    ich verwende gern zum Backen Dinkelmehl, weil ich es auch sehr gut vertrage :) Deine Muffin Rezepte finde ich lecker und werde die eine oder andere Variante davon ausprobieren ;)

    Danke dafür und schönen Tag
    Katrin

  • #2

    Nadine (Donnerstag, 03 Mai 2018 10:12)

    Hallo Katrin,
    danke für dein Lob! :) Dinkelmehl ist super und bei weitem gesünder als immer nur das weltbekannte Weizenmehl. Ich werde in Zukunft bestimmt noch das ein oder andere Mehl ausprobieren und wünsche dir bis dahin viel Spaß beim backen. ;)
    Liebe Grüße!
    Nadine