· 

MEIN ERSTES JAHR OHNE PILLE - EIN FAZIT

Hallo ihr Lieben!

Vor knapp zwei Monaten habe ich euch in diesem Beitrag geschildert, warum ich aufgehört habe die Pille zu nehmen. Seit meinem Entschluss ist nun fast ein ganzes Jahr vergangen, genug Zeit, um euch mein Fazit mitzuteilen. Welche Vor- und Nachteile hat mir die Absetzung der Pille gebracht und war es das für mich wert? Das alles werdet ihr heute erfahren.

 

Bitte beachtet, dass dieser Beitrag auf meinen persönlichen Erfahrungen basiert und keineswegs mit denen anderer Frauen übereinstimmen muss. Damit ihr einen besseren Durchblick habt, empfehle ich euch zuerst meinen Beitrag "Warum ich die Pille nicht mehr nehme" durchzulesen, falls ihr das nicht schon getan habt.

 

Gerne möchte ich noch anmerken, dass dieser Beitrag mich viel Überwindung gekostet hat, man gibt dabei schließlich eine Menge persönlicher Dinge preis. Dennoch fand ich es wichtig, von meinen Erfahrungen zu berichten - nicht nur für mich, sondern auch für all die anderen Frauen da draußen, die darüber nachdenken Pillenlos zu leben.


MEINE APP UND ICH

Ein Punkt, der mir bereits vor der Absetzung der Pille durch den Kopf schwirrte, war das Überwachen meiner Menstruation. Zugegeben war das Einnahmesystem der Pille schon praktisch, man wusste einfach wann die Periode anstand. So hatte ich mich also auf die Suche gemacht, einen geeigneten Weg zu finden, wie ich auch weiterhin meinen monatlichen Damenbesuch tracken kann. Viele von euch kennen sicher doch die guten alten Periodenkalender von früher, die gibt es mittlerweile praktischerweise in digitaler Form als App von verschiedenen Anbietern. Die App ist mir eine große Hilfe, denn sie ist mehr als zuverlässig und kündigt mir meine Periode auf den Tag genau richtig an.

Gerade zur Anfangszeit der Absetzung war ich mir unsicher, ob meine Menstruation unregelmäßig kommt, das alles konnte ich mit meiner App perfekt nachverfolgen und zu meiner Überraschung hatte sich mein Zyklus direkt perfekt eingepegelt und kommt auch seitdem regelmäßig. Den Namen der App die ich benutze werde ich hier nicht öffentlich nennen, denn jeder hat andere Bedürfnisse was das Tracken der eigenen Menstruation angeht, so zeigt mir meine App zusätzlich meine fruchtbaren Tage und meinen Eisprung an und ist daher auch gut für Frauen mit Kinderwunsch.


UNTERLEIBSCHMERZEN ADÉ

Okay, um ehrlich zu sein: es ist jetzt nicht so, dass ich keine Unterleibschmerzen mehr habe, wer sich jedoch meine Leidensgeschichte durchgelesen hat, der weiß, was für höllische Schmerzen ich alle paar Wochen durchstehen musste.

Diese Zeiten sind nun endlich vorbei, zumindest so gut wie. Klar habe ich Unterleibschmerzen, vor allem während meinem PMS, doch diese sind sehr gut auszuhalten und ich habe bisher nur ein einziges Mal eine Schmerzmitteltablette in diesem gesamten Jahr nehmen müssen. Für mich ist das eine mehr als sehr gute Resonanz und auch meine Psyche hat sich dadurch wieder wesentlich stabilisiert.


BREAKOUTS

Ein Punkt der wahrscheinlich alle interessiert, die darüber nachdenken die Pille abzusetzen. Man liest viel darüber, dass man nach dem Absetzen der Pille mit Pickeln zu kämpfen hat.

Hier möchte ich noch einmal klar und deutlich darauf hinweisen, dass ich von meinen persönlichen Erfahrungen erzähle und das Selbe also nicht für euch gelten muss.

Kurz nach dem Absetzen der Pille hatte ich ebenfalls vermehrt mit Pickeln zu kämpfen, das ist auch völlig normal, schließlich fehlen dem Körper auf einmal Hormone, die er seit einem Jahrzehnt täglich zu sich genommen hat. Die ersten zwei, drei Monate habe ich mit Breakouts zu kämpfen gehabt und auch etwas darunter gelitten. Da ich nämlich von Natur aus eigentlich immer eine glatte, reine Haut hatte und zudem die letzten Jahre eine starke Pille genommen hatte, musste ich mich nie mit solchen Problemen beschäftigen. Mir war auch aufgefallen, dass diese Breakouts viel länger anhielten, als sie es in meiner Pillenzeit taten.

Don't panic lautet hier mein Rat an euch, denn diese Zeit war wirklich nur vorübergehend bei mir. Das letzte Mal hatte ich einen größeren Breakout vor zwei Monaten, der aber in meinem Fall nicht mit dem pillefreien Leben, sondern mit viel Stress zu tun hatte. Die vielen Monate davor und auch jetzt habe ich eine glatte Haut, ohne Pickel. Natürlich bleibt ein Pickel hier und da vor und während der Periode nicht aus, doch die meisten Frauen, die ich kenne haben mit solchen Problemchen zu tun und das hat nicht immer mit der Pille zu tun.



DER WOCHENBESUCH

Wenn ich vom Wochenbesuch schreibe, dann meine ich das in meinem Fall auch so. Zu Pillenzeiten ging meine Menstruation immer nur vier Tage und war teils auch eher schwach ausgeprägt. Seit einem Jahr ist das alles etwas anders bei mir, denn der Damenbesuch schaut bei mir jetzt immer für ca. eine Woche vorbei und das nicht zu leicht. Seit dem Absetzen der Pille sind meine Blutungen viel stärker geworden, was nicht unnatürlich ist, wo doch bekannt ist, dass die Pille auf die Blutungen eine eindämpfende Wirkung haben soll.

Wenn ich ehrlich sein soll, ist das der Punkt, der mich am pillenfreien Leben auch am meisten stört, ich war all die Jahre zuvor so etwas einfach nicht gewohnt. Allerdings muss ich sagen, dass man sich mit der Zeit an alles anpasst und so ist mein längerer und stärkerer Damenbesuch für mich mittlerweile zur Routine geworden.


HAARAUSFALL

Eine der schlimmsten Erfahrungen für mich, die mich auch noch bis heute begleitet, ist der Haarausfall. Als Kind und auch als Erwachsene während meiner Pilleneinnahme hatte ich immer voluminöses Haar, das hat sich leider seit der Absetzung der Pille geändert.

Relativ kurz nach der Absetzung fiel mir auf, dass sich viel mehr Haare in der Haarbürste befanden und nicht nur dort, sondern auch auf meiner Kleidung. Strich ich mir nach dem Haare waschen durch's Haar so hatte ich ganze Büschel in der Hand, ich kam mir wie in einem Horrorfilm vor.

Die letzten Monate habe ich daher am meisten unter diesem Punkt gelitten und war schon kurz davor zum Hautarzt zu gehen. Doch dann kam die Wende, seit einigen Wochen fängt mein Haar wieder vermehrt an zu wachsen. Ich habe einige Schritte für gesunde Haare unternommen, so habe ich sie mir kürzer geschnitten, ich trage sie jetzt etwas länger als Schulterlänge. Zudem gibt mir mein Mann regelmäßig Kopfmassagen, welche die Durchblutung der Kopfhaut und somit das Haarwachstum stimulieren sollen. Da ich seit einigen Jahren auch Schrittweise zu meiner Naturhaarfarbe zurückkehre, schone ich meine Haare vor Färbemitteln. Meine Haare habe ich, wenn überhaupt nur halbjährlich beim Friseur tönen lassen und erst vor zwei Wochen habe ich mir beim Friseur ein paar Strähnchen gegönnt, die ebenfalls nicht viel Pflege bedürfen. Ich gehe regelmäßig zum Haare schneiden, sodass meine Haare immer gesund und nicht mehr belastet sind. Ich denke jeder weiß, wie schlecht es ist mit kaputten Haaren herumzulaufen und sie ständig zu färben. Ich selbst habe das viele Jahre gemacht und hatte Angst, mich von meinen Haaren, die Po-Länge hatten, zu trennen. Auch mit dem ganzen hin und her färben habe ich diesen nicht gerade Gutes angetan. Doch Schrittweise habe ich mich von meiner Haarlänge und dem Färben getrennt und bin damit super glücklich, mal ganz davon abgesehen, dass es nicht schön aussieht, wenn Frau mit kaputten, schlecht gefärbten Haaren herumläuft. Glücklicherweise scheue ich mich jetzt auch nicht mehr wie früher zum Friseur zu gehen, sondern habe einen tollen gefunden und merke, wie viel Unterschied es ausmacht, sich in professionelle Hände zu begeben.

Natürlich war der Haarausfall, gerade in den letzten vier bis fünf Monaten, bei mir auch auf Stress zurückzuführen und so bin ich froh, dass sich alles jetzt zum Besseren gewendet hat.


Ich hoffe meine Erfahrungen haben euch einen guten Einblick geben können, mit welchen Problemen ihr euch evtl. konfrontiert sehen könntet, wenn ihr die Pille absetzt. Ich betone noch einmal, dass dies alles meine persönlichen Erfahrungen sind und dass diese nicht für euch gelten müssen.

Wie ihr sehen könnt reichen sich die Vor- und Nachteile der Absetzung gegenseitig die Hand, es kommt also darauf an, wie eure persönliche Einstellung dazu ist. Obwohl es einige Nachteile gibt, überwiegen für mich ganz deutlich die Vorteile, sie fallen mir persönlich mehr ins Gewicht und genau das ist es, was mich für keinen einzigen Moment darüber nachdenken lässt, wieder zur Pille zurückzukehren.

 

 

Nun will ich aber auch euch besser kennenlernen!

Nehmt ihr die Pille? Habt ihr darüber nachgedacht, sie abzusetzen?

Wenn ihr sie abgesetzt habt, welche Erfahrungen und Veränderungen habt ihr erlebt?

Schreibt es mir unten in die Kommentare, ich bin gespannt! :)

 

Danke für's vorbeischauen und bis zum nächsten Mal!

eure Nadine

Kommentare: 2
  • #2

    Nadine (Mittwoch, 11 Juli 2018 18:24)

    Danke Oma, was für eine Überraschung, dass du hier kommentierst. :)
    Ich freue mich sehr über dein Lob!

  • #1

    Menke, Steffi (Dienstag, 10 Juli 2018 11:49)

    Dein Artikel ist so interessant, sogar Deine Oma kann von Dir lernen. Ich bin so stolz auf Dich. Mach weiter!